Samenhaus Knieke Braunschweig

Blumensamen

Samenpflanzen (Blütenpflanzen) betiteln einen vorübergehend ruhenden, kleinen pflanzlichen Embryo in einem Samen, welcher aus einer Samenschale, dem Embryo und einem Nährstoffvorrat für die Entwicklung des Embryos bzw. der jungen Pflanze besteht.

Ruheperioden, wie Kälteperioden und Trockenzeiten, kann der Embryo unbeschadet überleben, da dieser nicht nur von der Samenschale, sondern häufig auch von einer Fruchthülle geschützt wird und somit bei günstigen Bedingungen das Wachstum wieder aufnehmen kann. Die wesentlichen Voraussetzungen für die Keimung der Samen, ist eine ausreichende Temperatur und natürlich Wasser, welches vom Samen aufgenommen wird. In den meisten Samen stehen Nährstoffe, die in dem Samen gespeichert sind, dem Embryo zur Verfügung. Dennoch gibt es zum Beispiel die Orchideensamen, die bei ihrer Keimung auf einen symbiotischen Pilz angewiesen sind, da sie über keinerlei Nährgewebe verfügen.

Beim Saatgut spielen Gesundheit, Sortenreinheit, Keimfähigkeit und Triebkraft eine herausragende Rolle. Je nach Art, ist die Keimfähigkeit entweder nur sehr kurz oder sie können Jahrzehnte lang lagern. Unter den jeweiligen Lagerbedingungen kann der Samen relativ lange, oft mehrere Jahre, in einem Ruhestadium überdauern, ohne Schaden zu nehmen. Die Samen der Lotuspflanze gelten als die langlebigsten, mit einem Fund von über 1000 Jahren alten Samen dieser Art, die auskeimten und zu gesunden Pflanzen heranwuchsen.

Kontaktdaten

Telefon:
+49 531 / 469 20
Fax:
+49 531 / 12 44 04
E-Mail:

Ihr Weg zu uns

Samenhaus Knieke
Steinweg 11, 38100 Braunschweig

  • eigene Parkplätze im Innenhof
    gegenüber vom Parkhaus Wilhelmstraße
  • Mit dem Navi: Einfahrt Neue Gülden­klinke 3